Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität an der Hochschule Ulm

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Engineering
3 Semester
WS,SS
Baden-Württemberg
Hochschule Ulm

Das Masterstudium Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität an der Hochschule Ulm hat die Erzeugung und Speicherung elektrischer Energie zum Inhalt, sowie deren Umwandlung in andere Energieformen. Damit werden wichtige Themen wie die Integration der Photovoltaik in Stromnetze und die Elektromobilität abgedeckt.

Studieninhalte / Studienablauf

Das Studium umfasst drei Semester, das dritte Semester dient der Anfertigung der Masterarbeit. In den ersten beiden Semestern werden theoretische Grundlagen elektrischer Energiesysteme behandelt. Dazu zählen die Stromerzeugung mittels der Photovoltaik, die elektrochemische Energiewandlung sowie das sehr aktuelle Thema „Smart Grids“. Daneben besteht die Möglichkeit, mit Wahlmodulen persönliche Schwerpunkte zu setzen. 

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Die Berufsaussichten für Absolventen des Studiengangs Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität sind sehr gut, da zahlreiche aktuelle Themen durch dieses Studium abgedeckt werden. Das Thema „Smart Grids“ wird zukünftig bei Stromkonzernen eine große Rolle spielen. Autohersteller werden sich verstärkt des Themas Elektromobilität annehmen. Dazu trägt auch der von der Bundesregierung beschlossene „Nationale Entwicklungsplan zur Elektromobilität“ bei. Die ebenfalls in diesem Studium behandelte Integration regenerativer Energien in Stromnetze ist in zahlreichen Branchen und in der öffentlichen Verwaltung von großer Bedeutung. Es ist absehbar, dass der Bedarf an entsprechend qualifiziertem Fachpersonal in den nächsten Jahren noch weiter ansteigen wird.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Das Studium legt seine Schwerpunkte stets in aktuellen Bereichen und erlaubt so einen einfachen Übergang von der Hochschule in den Beruf. Eine Besonderheit des Studiums sind die Anpassungsmodule. Diese gleichen die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Studentinnen und Studenten an, die unterschiedliche Bachelorabschlüsse vorzuweisen haben. Das Studium kann auch als Teilzeitstudium absolviert werden.

Abschluss

Absolventen erwerben den Grad „Master of Engineering“. Dieser Abschluss berechtigt zur Promotion. Im Öffentlichen Dienst ist der Masterabschluss für die Laufbahnen des höheren Dienstes erforderlich.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Vorausgesetzt wir ein mit mindestens der Note 2,5 abgeschlossenes Bachelorstudium in einem stark technikorientiertem Fach. Daneben werden gute deutsche und englische Sprachkenntnisse vorausgesetzt. Zusätzlich muss ein Auswahlgespräch erfolgreich absolviert werden. Unter Umständen kann den Bewerbern als Ergebnis des Auswahlgesprächs die Auflage erteilt werden, noch fehlende Vorkenntnisse am Ende des ersten Semesters nachzuweisen. Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester endet am 01. Januar, für das Wintersemester am 01. Juli.