Umweltingenieurwesen an der Uni Kassel

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Science
3 Semester
WS
Hessen
Universität Kassel

Der M.Sc.-Studiengang Umweltingenieurwesen baut in vieler Hinsicht auf dem ebenfalls an der Uni Kassel angebotenen B.Sc. Studiengang Umweltingenieurwesen auf. Dabei werden die umweltrelevanten Fragestellungen von den Studierenden durch bis zu drei ausgewählte Spezialgebiete der Ingenieurswissenschaften noch weiter vertieft. Hinzu kommen flankierende Module beispielsweise in Umweltrecht oder Soziologie.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Masterkurs ist in drei Semester unterteilt, die modular aufgebaut sind. Das 1. Semester füllen vor allem die verpflichtenden Lehrveranstaltungen, etwa zu Themen wie thermische Verfahren der Abfalltechnik, Recycling und Sanierung und vertieftem Aufbauwissen in Siedlungswasserwirtschaft bzw. Gewässerentwicklung. Parallel gibt es die Möglichkeit, individuell zwei bis drei Interessenschwerpunkte zu vertiefen. Hierzu stehen Wahlmodule etwa in Modellierungstechnik, Energie- und Umweltpolitik oder Projektmanagement zur Verfügung. Im dritten Semester wird hierzu die entsprechende Masterarbeit verfasst.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Den Absolventen des Masterstudiengangs Umweltingenieurwesen steht ein breit gefächertes Angebot an möglichen Arbeitsfeldern bei nationalen wie internationalen Arbeitgebern offen. Mögliche Einsatzgebiete sind im klassischen Ingenieursumfeld die Konzeption, Errichtung und Operation umwelttechnischer Anlagen (Anlagenbau). Zunehmend nachgefragt ist auch der Einsatz in der reparativen Umwelttechnik, zu der die Abfall- und Recyclingwirtschaft, jedwede Sanierungstechnik, die Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie die Abgasreinigung und der Gewässerschutz zählen. Als Berater kommen Umweltingenieure ebenfalls zum Einsatz, ob als Energieberater oder im Umweltmanagement, unter anderem in der Risikosimulation. Ein weiterer großer Sektor ist das ökologische Bauen, bei dem die Palette möglicher Aufgaben ebenfalls umfassend ist.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Parallel zum Masterstudiengang ist ein studienbegleitender Erwerb des Zertifikats UmweltWissen am Graduiertenzentrum für Umweltforschung und -lehre möglich. Über das GradZ - Umwelt können sich Studierende und Promoventen mit dem Themenschwerpunkt Umwelt vernetzen und an einem interdisziplinären Bildungsangebot teilnehmen. Dabei werden drei verschiedene Zertifikate "UmweltWissen" angeboten: "Grundlagen (UW:G)", "Sozialwissenschaften (UW:S)" und "Natur- und Ingenieurwissenschaften".

Abschluss

Der Studiengang Umweltingenieurwesen ist ein Masterstudiengang und schließt mit dem Master of Science ab. Der Master-Abschluss berechtigt zur Promotion, die ebenfalls fachspezifisch an der Uni Kassel absolviert werden kann.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Zulassungsvoraussetzung für den Masterstudiengang ist eine bestandene Bachelorprüfung in Umweltingenieurwesen oder einem gleichwertigen Fach mit einer nachgewiesenen Regelstudienzeit von sieben Semestern und einer vorgeschriebenen Anzahl von Credits. Bei einem abgeschlossenen sechssemestrigen Studium kann der Prüfungsausschuss Sondergenehmigungen zur Zulassung erteilen. Weitere Informationen hierzu sind auf der Webseite der Universität erhältlich. Der Studienbeginn ist zum Sommer- und Wintersemester.