Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie an der Uni Hohenheim

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Science
4 Semester
WS
Baden-Württemberg
Universität Hohenheim

Inhalte des Studiengangs Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie an der Uni Hohenheim sind der Anbau und die technische Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Der Masterstudiengang bereitet auf Führungsaufgaben vor, deswegen gehört auch die Unternehmensführung zu den Studieninhalten. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester.

Studieninhalte / Studienablauf

Thema des Studiengangs sind alle Aspekte von Pflanzen, die zur Energiegewinnung genutzt werden. Neben der technischen Verwertung dieser Pflanzen gehört auch die ökologische Bewertung des Anbaus zu den Studieninhalten. Die Absolventen lernen, die gesamte Ökobilanz nachwachsender Rohstoffe zu bewerten. Neben dem theoretischen Unterricht gehört auch eine Projektarbeit zu den Pflichtmodulen dieses Studiengangs. Das vierte Semester ist der Anfertigung der Masterarbeit vorbehalten. Studentinnen und Studenten können durch die Auswahl unterschiedlicher Wahlmodule individuelle Schwerpunkte setzen. 

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Aufgrund der wachsenden Bedeutung regenerativer Energien stehen den Absolventen des Studiums Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie zahlreiche Berufsfelder offen. Potenzielle Arbeitgeber sind sowohl Agrarbetriebe als auch Energieversorger und Unternehmen aus dem Bereich Anlagenbau. Auch der Öffentliche Dienst bietet Absolventen zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Optionen, nach dem Studium freiberuflich tätig zu werden, beispielsweise als Fachjournalist oder als Gutachter. Auch mittelfristig sind die beruflichen Perspektiven wegen das absehbar hohen Bedarfs an qualifizierten Arbeitskräften auf diesem Gebiet als gut einzuschätzen.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Die Universität Hohenheim begleitet über ein spezielles CareerCenter Studentinnen und Studenten beim Übergang von der Hochschule in den Beruf. Bereits während des Studiums werden Kontakte zu Arbeitgebern hergestellt. Auf Wunsch wird auch eine qualifizierte Beratung für Existenzgründer angeboten.

Abschluss

Absolventen wird der akademische Grad eines Masters verliehen. Dieser Titel wird in der Wirtschaft als Einstiegsqualifikation des Führungsnachwuchses allgemein akzeptiert. Der Mastertitel berechtigt zur Promotion.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Der Bewerbung ist ein Nachweis über ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium in einem thematisch verwandten Fach beizufügen. Es findet ein hochschulinternes Auswahlverfahren statt, die Zahl der Studienplätze pro Semester ist auf 50 beschränkt. Eine detaillierte Auflistung der gewünschten Bewerbungsunterlagen steht auf der oben verlinkten Website zur Verfügung. Dort findet sich auch die Zulassungssatzung, aus der ersichtlich ist, nach welchen Kriterien Bewerber ausgewählt werden.