Umweltethik an der Uni Augsburg

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Arts

WS,SS
Bayern
Universität Augsburg

Umweltfragen sind immer auch ethische Fragen. Der in Deutschland einzigartige Masterstudiengang Umweltethik an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Augsburg vermittelt ein solides Rüstzeug, um mit der nötigen ökologischen und juristischen Kompetenz umweltpolitische Lösungsansätze zu entwickeln und vom ethischen Standpunkt aus zu beurteilen.

Studieninhalte / Studienablauf

Das Studium der Umweltethik umfasst Lehrveranstaltungen zu den philosophischen, theologischen und geschichtlichen Dimensionen von Ethik und Umweltethik ebenso wie Vorlesungen und Seminare über gesellschafts- und politikwissenschaftliche, ökonomische, rechtliche und naturwissenschaftliche Aspekte ökologischer Probleme. Wichtige Texte der modernen Ethik werden gelesen und diskutiert.

Das Studium dauert vier Semester und beinhaltet neun Module, aus denen Veranstaltungen im Umfang von 48 Semesterwochenstunden zu besuchen sind. Das vierte Semester ist dem Schreiben der Masterarbeit vorbehalten.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Absolventen des Studiengangs Umweltethik sind befähigt, die ethischen Implikationen ökologischer Herausforderungen fachlich kompetent zu durchdringen. Umweltethische Überzeugungen rhetorisch gekonnt zu vertreten, wird ebenfalls trainiert. Umweltethiker sind in der Lage, an aktuellen Diskussionen zur Nachhaltigkeit und Umweltpolitik, aber auch zu bioethischen Fragen wie Stammzellforschung, reproduktives und therapeutisches Klonen, pränatale Diagnostik oder Gentherapie produktiv teilzunehmen. Berufliche Perspektiven liegen je nach Spezialisierung im akademischen Bereich sowie in der Umweltbildung, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit. Zukünftige Arbeitsorte der Umweltethiker sind Universitäten, Bildungsträger, Kirchen, Medien, Behörden und Institutionen, Beratungsfirmen, große Unternehmen, Parteien und Organisationen.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Drei Pflichtmodule vermitteln grundlegendes Wissen zur Ethik und Umweltethik, zu den Wechselbeziehungen von Mensch, Natur und Kultur sowie zu umweltrechtlichen und wirtschaftlichen Fragen. Vier Wahlpflichtmodule ermöglichen die Vertiefung und Spezialisierung. Hier können zwei der Module „Mensch, Raum, Umwelt“, „Soziologie und Politikwissenschaft“, „Theologie und Spiritualität“ und „Erziehung, Bildung, Psychologie“ ausgewählt werden. Ein freies Modul, in dem Lehrveranstaltungen aus dem gesamten Programm des Studienganges besucht werden können, dient der weiteren Definition des individuellen Profils.

Abschluss

Das erfolgreich abgeschlossene Studium der Umweltethik berechtigt zum Führen des Titels Master of Arts (M.A.).

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang ist neben der Hochschulreife ein erster, mindestens durchschnittlicher Studienabschluss - in der Regel ein Bachelorabschluss - aus den Bereichen Sozialwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft oder katholische Theologie. Die Fristen für das Einreichen der Bewerbungsunterlagen zum Winter- beziehungsweise Sommersemester enden am 30. September beziehungsweise 31. März.