Umweltplanung und Ingenieurökologie an der TU München

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Science
4 Semester
WS,SS
Bayern
Technische Universität München

Das Masterstudium Umweltplanung und Ingenieurökologie behandelt die klassischen Umweltschutzthemen wie Abfallentsorgung und Ressourcenplanung. Neben dem Naturschutz steht auch die Sanierung belasteter Böden und Gewässer auf dem Lehrplan.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Masterstudiengang Umweltplanung und Ingenieurökologie bietet Studierenden mit naturwissenschaftlich-ökologischer, ingenieurwissenschaftlicher oder räumlich-analytischer Vorbildung die Möglichkeit zur Vertiefung in unterschiedliche Bereiche des Umwelt- und Naturschutzes beziehungsweise dessen wissenschaftlichen Grundlagen. Thema ist hier beispielsweise die Nutzung und Veränderung abiotischer und biotischer Ressourcen wie Boden, Wasser, Luft, Flora und Fauna, der Umgang mit Abfallstoffen oder die Sanierung belasteter Böden und Gewässer. Daneben die Sicherung und Entwicklung ästhetischer Qualitäten der Natur, die Diskussion und Entwicklung von Leitbildern, Fragen des Landschaftsmanagements sowie von Strategien zu deren Umsetzung in unterschiedlichen Gesellschaften und Kulturen. Die Masterarbeit wird im vierten Semester geschrieben.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Die Studierenden lernen, naturwissenschaftliche, ingenieurwissenschaftliche und planungswissenschaftliche Methoden zu kombinieren, um umweltbezogene Projekte zu planen und zu realisieren. Potenzielle Arbeitgeber finden sich in der öffentlichen Verwaltung, in Planungs- und Gutachterbüros und in der Industrie. Auch für Versicherungen und Banken spielt die Abschätzung von Umweltrisiken eine zunehmend wichtige Rolle. Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten bestehen darüber hinaus weltweit in Entwicklungshilfeprojekten.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Die Stärke des Studiengangs liegt darin, dass zu diesen Themen aus einem breiten Angebot aus so genannten Kernbereichen entsprechend der jeweiligen Neigungen flexibel Inhalte kombiniert und zu einem individuellen Studienplan zusammengestellt werden können. Die zur Auswahl stehenden Kernbereiche gliedern sich in die folgenden vier Themenbereiche: Nachhaltiges Management abiotischer Ressourcen, Nachhaltiges Management biotischer Ressourcen, Ökosystemmanagement und Global Change Management. Zentraler Studienort ist Freising-Weihenstephan, etwa 25 Kilometer nördlich von München gelegen. Einige Module werden auch in Garching oder am Stammgelände in München abgehalten.

Abschluss

Absolventen des Studiengangs Umweltplanung und Ingenieurökologie erwerben den akademischen Grad „Master of Science“. Dieser berechtigt zur Promotion und ist im Öffentlichen Dienst formale Voraussetzung für die Laufbahnen des höheren Dienstes, die für Absolventen durchaus infrage kommen.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester endet am 15.01, Bewerbungen für das Wintersemester sind bis zum 31.05 möglich. Zwingende formale Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder ein gleichwertiger Abschluss. Die Bewerbung muss ein Motivationsschreiben im Umfang von maximal zwei Seiten enthalten. Empfehlungsschreiben von zwei Hochschullehrern sind gerne gesehen, aber nicht zwingend erforderlich. Das Bewerbungsverfahren umfasst auch ein Vorstellungsgespräch.