Umweltplanung und Recht an der TU Kaiserslautern

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Science
4 Semester
WS
Rheinland-Pfalz
Technische Universität Kaiserslautern

Gegenstand des Masterstudiengangs Umweltplanung und Recht ist die Planung und Durchführung von Umweltprojekten auf der Leitungsebene. Technische oder naturwissenschaftliche Themen werden nur am Rande gestreift, im Zentrum stehen juristische, ökonomische und soziologische Fragestellungen.

Studieninhalte / Studienablauf

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Im ersten Semester steht das Pflichtmodul „Grundlagen der Umweltplanung“ auf dem Lehrplan, zum Inhalt gehören der Ablauf von Umweltprüfungen und das Vorgehen bei der Ausweisung von Schutzgebieten. Ebenfalls im ersten Semester beginnen die juristischen Vorlesungen, die während des gesamten Studiums einen wichtigen Schwerpunkt bilden. Ab dem zweiten Semester besteht die Möglichkeit, aus mehreren Wahlpflichtbereichen Inhalte individuell zu wählen.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Die Studierenden werden auf Führungsaufgaben in der Umweltplanung vorbereitet. Potenzielle Arbeitgeber finden sich in der öffentlichen Verwaltung auf allen Ebenen, von der EU bis zur Kommune. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Einsatzmöglichkeiten in Planungs- und Beratungsunternehmen. Auch in mittelständischen Unternehmen und in Industriebetrieben besteht ein Bedarf an entsprechend qualifizierten Spezialisten überall dort, wo größere Projekte mit unmittelbaren Auswirkungen auf Mensch und Umwelt umgesetzt werden.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Der Studiengang Umweltplanung und Recht legt den Schwerpunkt auf Themen, die in den meisten umweltbezogenen Studiengängen eher übersichtsartig als Nebenfach behandelt werden. Das Umwelt-, Verwaltungs- und Planungsrecht nimmt im Lehrplan eine zentrale Stellung ein. Auch Methoden der regionalen und überregionalen Gesamtplanung werden in diesem Studiengang intensiv behandelt. In mehren Wahlpflichtmodulen werden darüber hinaus die ökonomischen und gesellschaftlichen Randbedingen der Umweltplanung beleuchtet.

Abschluss

Absolventen erwerben den akademischen Grad „Master of Science“. Dieser berechtigt zur anschließenden Promotion und zum direkten Einstieg in Führungspositionen des öffentlichen Dienstes.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Das Studium kann nur im Wintersemester aufgenommen werden, Bewerbungen sind bis zum 31. August möglich. Das Studium ist nicht zulassungsbeschränkt, es findet jedoch eine Prüfung der fachlichen Eignung statt. Gefordert wird ein Studienabschluss, der inhaltlich im Wesentlichen die Lehrinhalte des Bachelorstudiums „Raumplanung“ an der TU Kaiserslautern abdeckt. Für Bewerber mit einem anderen ersten Studienabschluss kann die Zulassung mit Auflagen verbunden werden.