Wasser- und Umweltingenieurwesen an der TU Hamburg-Harburg

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Science
4 Semester
WS,SS
Hamburg
Technische Universität Hamburg-Harburg

Bauingenieure und Techniker sehen sich im Umgang mit Wasser als Energie- und Lebensträger neuen ökologischen Herausforderungen gegenüber. Durch das Masterstudium des Wasser- und Umweltingenieurwesens an der TU Hamburg-Harburg erwirbt der Absolvent umfassende Kenntnisse in zukunftsweisenden Bereichen wie Wasserversorgung oder Gewässermanagement.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Studiengang ist aus vier Semestern aufgebaut und ermöglicht die Erweiterung eines zuvor abgeschlossenen Bachelorstudiums in der Umwelt- oder Energietechnik. Aus fünf Wahlmodulen hat der Studierende die Möglichkeit, drei auszuwählen und zusätzlich einen Schwerpunktbereich zu benennen, in dem er abschließend seine Masterthesis verfasst. Als Bereiche, in denen eine Schwerpunktsetzung möglich wird, bietet der Studiengang die Siedlungswasserwissenschaft, das städtische Umweltmanagement sowie das Umwelt- und Gewässermanagement. In einzelnen Schwerpunktbereichen steht nicht nur die Wasserversorgung und -aufbereitung im Vordergrund, auch andere Themenbereiche wie die Abfallwirtschaft werden behandelt. Neben der Masterthesis stellt der Studierende auch durch eine umfassende Projektarbeit seine persönlichen Fähigkeiten und das erlernte Fachwissen unter Beweis.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Zielsetzung des Studiengangs ist die Ausbildung aller Absolventen zu einem fachlich umfassend geschulten Umweltingenieur mit Schwerpunkt Wasseraufbereitung, -versorgung und -management. Der spätere, berufliche Einsatz ergibt sich somit in allen Wirtschaftsunternehmen der Abfall-, Wasser- und Entsorgungstechnik, ebenso wie in öffentlichen Behörden und Institutionen. In allen Fällen kann bereits zum Eintritt ins Berufsleben eine gehobene Position eingenommen werden. In all diesen Gebieten ergeben sich aktuell sehr gute Berufsperspektiven.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Im Vergleich zu anderen Studiengängen setzt der Masterstudiengang Wasser- und Umweltingenieurwesen explizit einen Schwerpunkt auf dieses Spezialgebiet. Hierdurch ist jeder Absolvent als absolute Fachkraft in diesem speziellen Fachbereich zu sehen, was ihm den Berufseinstieg erleichtert. Unabhängig hiervon erhält der Studierende eine interdisziplinäre Ausbildung, die ihm auch Einblicke in andere Bereiche des Ingenieurwesens gewährt.

Abschluss

Das erfolgreiche Studium endet mit dem akademischen Grad Master of Science.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Wesentliche Grundlage für eine erfolgreiche Bewerbung auf den Masterstudiengang ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium, z. B. im Studiengang Bauingenieurwesen der TU Hamburg-Harburg. Weitere Studienabschlüsse anderer Studienstandorte werden ebenfalls akzeptiert. Auf der Website der TU Hamburg-Harburg besteht auch die Möglichkeit, sich online auf den ingenieurswissenschaftlichen Studiengang zu bewerben.