Regenerative Energietechnik an der TU Chemnitz

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Science
6 Semester
WS
Sachsen
Technische Universität Chemnitz

Im Bachelorstudiengang Regenerative Energietechnik steht die Erzeugung und Verteilung von elektrischem Strom im Vordergrund. Der Studiengang ist stark technikorientiert, wirtschaftliche oder rechtliche Aspekte des Themas werden nur am Rande behandelt.

Studieninhalte / Studienablauf

Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Während der ersten vier Semester werden die Grundlagen in zahlreichen Fächern gelegt. Dazu zählen die Physik, Mathematik, Elektrotechnik und die Informationstechnik. Nahezu alle Lehrveranstaltungen beinhalten neben der theoretischen Ausbildung auch Praktika. Die Grundlagenausbildung ist zu großen Teilen identisch mit der im Studiengang Elektrotechnik. Auch bei den in den letzten beiden Semestern angebotenen Vertiefungsmodulen handelt es sich fast ausschließlich um Pflichtmodule.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Das Studium der regenerativen Energietechnik bereitet gezielt auf eine Tätigkeit als Ingenieur im Bereich der Stromerzeugung aus regenerativen Energien vor. Als Arbeitgeber kommen daher vorrangig Unternehmen in Betracht, die als Hersteller oder Projektentwickler auf diesem Gebiet tätig sind. Zunächst sind hier die zahlreichen deutschen und internationalen mittelständischen Betriebe zu nennen, die entsprechende Produkte herstellen. Das Thema ist jedoch längst auch für Großkonzerne interessant, die beispielsweise Offshore-Windparks errichten.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Schwerpunkt des Studiums sind die für regenerative Energien relevanten Teilgebiete der Elektrotechnik, beispielsweise die Hochspannungstechnik, die Regelungstechnik und Elektroenergieübertragung. Weitere fachliche Schwerpunktsetzungen sind kaum möglich, da sich der Studiengang offenbar selbst bereits als ein Teilgebiet der Elektrotechnik versteht und die wesentliche Schwerpunktsetzung daher durch die Wahl dieses Studiengangs bereits erfolgt ist. Nur in geringen Umfang ist eine individuelle Schwerpunktsetzung durch nichttechnische Wahlpflichtmodule möglich, zu denen beispielsweise die Einführung in die Betriebswirtschaftslehre oder die Arbeitswissenschaft gehören.

Abschluss

Absolventen des Studiengangs Regenerative Energietechnik wird der Grad „Bachelor of Science“ verliehen. Eine anschließende weitere Qualifizierung im Rahmen eines Masterstudiums ist möglich.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Das Studium beginnt im Wintersemester. Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder eine erfolgreich absolvierte Meisterprüfung in einem relevanten Bereich. Das Studium ist nicht zulassungsbeschränkt, Einschreibungen sind bis zum Semesterbeginn möglich.