Technischer Umweltschutz an der TU Berlin

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Science
6 Semester
WS
Berlin
Technische Universität Berlin

Um die Umwelt nachhaltig schützen zu können, bedarf es einer stetigen Weiterentwicklung und Optimierung von Maschinen, Anlagen und industriellen Verfahren. Der Absolvent des Bachelorstudiengangs Technischer Umweltschutz der TU Berlin trägt zu diesen Prozessen bei und hilft dabei, zukunftsweisende Technologien zu entwickeln.

Studieninhalte / Studienablauf

Das Bachelorstudium Technischer Umweltschutz ist in sechs Semester eingeteilt, wobei im letzten Semester ein Praktikum sowie das Verfassen der Bachelor-Thesis gefordert werden. Zu Beginn des Studiums erwirbt der Studierende umfassende Kenntnisse aus Disziplinen der Technik, Mathematik und anderen Naturwissenschaften. Inhalte der Mess- und Verfahrenstechnik sowie der Systemanalyse stehen im Laufe der Ausbildung ebenfalls im Vordergrund, wobei stets ein Bezug auf ökologische Problem- und Fragestellung hergestellt wird. Schwerpunktfächer, die gegen Ende des Studiums gewählt werden können, sind beispielsweise die Umweltchemie, die Grundlagen der Kreislauf- und Abfallwirtschaft oder Aspekte der Stadtökologie.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Ziel des Studiengangs Technischer Umweltschutz ist es, den Absolventen technisch auf das spätere Berufsleben in Ingenieurbüros oder Wirtschaftsunternehmen der Umwelt- und Entsorgungstechnik vorzubereiten. Dies erfolgt nicht alleine durch die Vermittlung von interdisziplinären Lehrinhalten, vielmehr wird eine große Betonung auf Verfahrens- und Arbeitsweisen in diversen Branchen gesetzt. Da das Thema Nachhaltigkeit in fast allen Wirtschaftsbranchen aktuell an Bedeutung gewinnt, ergibt sich ein beruflicher Einstieg von der Stadtplanung über die Gutachtertätigkeit in öffentlichen Einrichtungen bis hin zum klassischen Maschinenbau. In all diesen Bereichen sind die beruflichen Perspektiven aktuell als sehr gut zu bewerten.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Eine Besonderheit des Studiums ist die Möglichkeit, bewusst gegen Ende des Studiums seinen Schwerpunkt in einer großen Auswahl an Fächern zu setzen und sich so orientiert an den eigenen Interessen und Fähigkeiten zu spezialisieren. Bereiche wie Abfallwirtschaft, Bodensanierung oder Schallschutz können als Schwerpunkt im Rahmen des technischen Umweltschutzes gesetzt werden und so den Studierenden in einer spezifischen Weise für die späteren beruflichen Aufgaben qualifizieren.

Abschluss

Das Studium endet mit dem Bachelor of Science als akademischen Grad. Eine Ergänzung um das gleichnamige Masterstudium an der TU Berlin ist möglich.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Grundlage für die erfolgreiche Zulassung ist die allgemeine Hochschulreife bzw. eine vergleichbare Zugangsberechtigung zum Hochschulstudium. Ergänzende Informationen hierzu sowie die Onlinebewerbung finden sich auf der Website der Technischen Universität Berlin.