Geoökologie an der TU Bergakademie Freiberg

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Science
4 Semester
WS,SS
Sachsen
Technische Universität Bergakademie Freiberg

Der Masterstudiengang Geoökologie an der TU Bergakademie Freiberg ist forschungsorientiert. Der Fokus liegt auf der naturwissenschaftlichen Beschreibung und Modellierung von Ökosystemen, Themen wie beispielsweise das Umweltrecht nehmen nur geringen Raum im Lehrplan ein.

Studieninhalte / Studienablauf

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Im ersten Semester stehen einige Pflichtmodule auf dem Lehrplan, in denen Kenntnisse aus dem Bachelorstudium vertieft werden, dazu gehört beispielsweise die Geofernerkundung. Im zweiten und dritten Semester steht das Schwerpunktthema im Vordergrund, insgesamt stehen fünf mögliche Schwerpunktthemen zur Auswahl. In allen Themenbereichen finden neben den Vorlesungen auch mehrere Praktika und Exkursionen statt. Das gesamte letzte Semester ist für die Masterarbeit vorgesehen.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Hauptziel des Studiums im Bereich Geoökologie ist es, den Absolventen die Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die für eine quantitative Beschreibung der Entwicklung von Ökosystemen erforderlich sind. Dazu gehören die Analyse- und Messverfahren zur Gewinnung von Daten ebenso wie die Entwicklung von Modellen auf Grundlage dieser Daten. Dieses Qualifikationsprofil bietet zahlreiche Berufschancen in Hochschulen und Forschungsinstituten. Ein wichtiges potenzielles Einsatzgebiet ist auch die Bewertung von Umweltrisiken, mögliche Arbeitgeber sind hier Behörden, Verbände und große Unternehmen. Mit dem Pflichtmodul „Geowissenschaftliche Kommunikation II“ werden die Studentinnen und Studenten darüber hinaus auch für eine Tätigkeit bei Bildungsträgern oder für die Medien qualifiziert.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Der Studienschwerpunkt kann aus einem breiten Angebot selbst gewählt werden, angeboten werden beispielsweise die aktuellen Themengebiete „Klima und Umwelt“ oder „Umwelt- und Geobiotechnologien“. Die TU Freiberg verfügt über zahlreiche Forschungsfreiflächen, auf denen praxisnahe Forschungsprojekte durchgeführt werden können. In Hochschulrankings nehmen die geowissenschaftlichen Fachbereiche der TU Freiberg auch aufgrund der sehr guten Ausstattung seit Jahren Spitzenplätze ein.

Abschluss

Das Studium der Geoökologie schließt mir dem Grad „Master of Science“ ab. Überdurchschnittlichen Absolventen bieten sich an der TU Freiberg nach dem Abschluss gute Möglichkeiten zur Promotion.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Das Studium beginnt normalerweise im Wintersemester, ein Studienbeginn im Sommersemester ist jedoch nicht ausgeschlossen. Voraussetzung ist ein Bachelorabschluss in Geoökologie. Absolventen anderer umweltbezogener oder naturwissenschaftlicher Studiengänge können ebenfalls zugelassen werden, sofern die notwendigen Vorkenntnisse nachgewiesen werden. Das Studium ist nicht zulassungsbeschränkt, Einschreibungen sind daher bis zum Semesterbeginn möglich.