Umweltingenieurwissenschaften an der RWTH Aachen

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Science
6 Semester
WS
Nordrhein-Westfalen
RWTH Aachen

Der Studiengang qualifiziert Umweltingenieurwissenschaftler, technische Kompetenz mit ökologischer Perspektive zu verknüpfen, um so für die kommenden, globalen Umweltherausforderungen Lösungen zu finden. Dazu bedürfen sie interdisziplinärer Kenntnisse und eines generalistischen Ansatzes, die das Bachelor- und das aufbauende Masterstudium vermitteln möchte.

Studieninhalte / Studienablauf

Das Studium der Umweltingenieurwissenschaften ist modular aufgebaut. Alle Studierenden studieren nach einem einheitlichen Studienplan; für eine Spezialisierung ist der konsekutive Master vorgesehen. Am Anfang steht eine fundierte mathematisch-naturwissenschaftliche Basisausbildung mit ingenieurswissenschaftlicher Ausrichtung. Anschließend werden die fachspezifische Inhalte der Schwerpunktthemen vermittelt.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Der Studiengang Umweltingenieurwissenschaften ist so angelegt, dass sich nach Beendigung des Studiums breite Anwendungsfelder im Bereich der Umwelttechnik erschließen. Dies umfasst etwa die Konzeption, den Bau und die operative Begleitung von umwelttechnischen Anlagen, nach Abschluss des Masters aber auch Aufgaben in Forschung und Lehre. Weitere mögliche Arbeitgeber sind Umweltverbände und Verwaltungen. Auch in der Entwicklungszusammenarbeit und im Consulting bieten sich interessante Arbeitsfelder.

Fachspezifische Umweltbereiche umfassen die Trinkwasserversorgung, die Entsorgung von Abwasser und Abfällen oder den nachhaltigkeitsspezifischen, technischen Umgang mit Gewässern, Boden und Luft. Ebenfalls relevant sind die Sanierung belasteter Umwelteinheiten sowie die Riskoanalyse und Reduktion von Umweltschäden für Mensch und Natur.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Der interdisziplinäre Charakter des Bachelorstudiengangs Umweltingenieurwissenschaften wird unter anderem durch die parallele Vermittlung der Studieninhalte durch die Fakultät für Bauingenieurwesen und der Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik gewährleistet.

Abschluss

Der Studiengang schließt mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Die RWTH Aachen bietet im Anschluss den konsekutiven Master of Science Umweltingenieurwissenschafte mit den Schwerpunkten Umwelt und Energie im Bauwesen, Recycling, Umweltverfahrenstechnik sowie Urban Water und Water Resources Management an.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Bewerber müssen eine allgemeine Hochschulreife (Abitur), eine fachgebundene Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (HZB) vorweisen können. Der Studienbeginn ist im Wintersemester. Desweiteren ist die Absolvierung eines vierwöchigen Vorpraktikums erforderlich. Die Webseite der Universität bietet außerdem die Möglichkeit eines kostenfreien SelfAssessments. Interessenten können dort anonym Fragen und Aufgaben aus definierten Studienfeldern beantworten. Die individuellen Ergebnisse werden ebenfalls online zur Verfügung gestellt.