Ökologie- und Umweltschutz an der Hochschule Zittau/Görlitz

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Science
7 Semester
WS
Sachsen
Hochschule Zittau/Görlitz

Beim Studiengang Ökologie- und Umweltschutz handelt es sich um ein Bachelorstudium, das ein breites Grundlagenwissen zum Thema Umweltschutz vermittelt. Absolventen erwerben die notwendigen Kenntnisse, um Umweltschutzprojekte unter realen wirtschaftlichen und rechtlichen Randbedingungen erfolgreich umzusetzen.

Studieninhalte / Studienablauf

Die Regelstudiendauer beträgt sieben Semester. Während der ersten drei Semester finden ausschließlich gemeinsame Lehrveranstaltungen mehrerer Studiengänge statt, die unter dem Oberbegriff „Life Sciences“ zusammengefasst werden. Die endgültige Entscheidung für einen der Studiengänge muss daher erst zu Beginn des vierten Semesters gefällt werden. Im Studiengang Ökologie und Umweltschutz gehört eine betriebswirtschaftliche Grundlagenausbildung ebenfalls zu den verpflichtenden Lehrinhalten.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Ausdrückliches Ziel des Studiengangs ist es, Studentinnen und Studenten zur Lösung von Problemen des Umweltschutzes zu befähigen, die nicht allein von Naturwissenschaftlern oder technisch orientierten Umweltingenieuren gelöst werden können. Zu diesem Zweck werden betriebswirtschaftliche und rechtliche Fragen ebenso behandelt wie Methoden der Zusammenführung und Analyse von Daten aus unterschiedlichen Fachgebieten. Dieses Qualifikationsprofil bietet zahlreiche berufliche Perspektiven, beispielsweise in Industrieunternehmen und in der öffentlichen Verwaltung. Daneben können Aufgaben als Gutachter beziehungsweise in der Bewertung von Risiken übernommen werden, die beispielsweise in Planungsbüros oder Versicherungen anfallen.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Der Studiengang gehört zu den Vorreitern der Umweltstudiengänge in Deutschland, er wird seit 1994 angeboten. Die Studierenden können zwischen den beiden Studienschwerpunkten „Naturschutz/Landschaftsplanung“ und „Umweltorientierte Unternehmensführung/Technischer Umweltschutz“ wählen. Es bestehen zahlreiche Kooperationen und Austauschprogramme mit Universitäten im Ausland.

Abschluss

Das Studium im Bereich Ökologie- und Umweltschutz schließt mit dem Grad „Bachelor of Science“ ab. Die Hochschule Zittau/Görlitz bietet zwei auf diesen Abschluss aufbauende Masterstudiengänge an.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden. Bewerbungen sind vom 01. Mai bis zum 15. Juli möglich. Zulassungsvoraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife. Bewerber mit einer hohen beruflichen Qualifikation können auch ohne Abitur zugelassen werden. Der Studiengang ist gegenwärtig nicht zulassungsbeschränkt, es findet kein Auswahlverfahren statt.