Unternehmensrecht und Energierecht an der Hochschule Trier

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Laws
3 Semester
WS,SS
Rheinland-Pfalz
Hochschule Trier

Sachverhalte aus Bereichen wie Umweltrecht und Ökologie befassen immer häufiger Wirtschaftsunternehmen aller Branchen. Für einen Juristen ist das Arbeitsfeld des Unternehmensrechts in Verbindung mit dem modernen Energierecht eine neue Herausforderung, auf die dieser Masterstudiengang der FH Trier vorbereitet.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Masterstudiengang Unternehmensrecht und Energierecht der FH Trier unterteilt sich in drei Semester, wobei im letzten Semester das eigenständige Verfassen der Masterarbeit den Schwerpunkt darstellt. In den vorherigen beiden Semestern hat der Absolvent die Möglichkeit, sich einen Schwerpunkt aus zwei vorgegebenen Bereichen auszuwählen und so nach eigenen Interessen zu studieren. Ein angebotener Schwerpunkt ist das klassische Unternehmensrecht, über Fachveranstaltungen werden fundierte Kenntnisse in Bereichen wie dem Vertragsrecht sowie dem Handels- und Gesellschaftsrecht vermittelt. Der andere wählbare Schwerpunkt ist das Energiewirtschafts- und Energieumweltrecht. Mit diesem lässt sich gezielt auf die juristische Komponente der Energiewende eingehen, die für alle Wirtschaftsunternehmen eine zukunftsweisende Herausforderung darstellt.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Ziel des Studiums ist die bewusste Vertiefung von Kenntnissen, um den Absolventen in allen Bereichen des modernen Unternehmens- und Energierecht fit zu machen. Hierdurch findet der Absolvent eine Anstellung in den Rechtsabteilungen sämtlicher Wirtschaftsunternehmen, die für ihre Tätigkeit eine juristische Absicherung und Unterstützung benötigen. Mit einer fachlichen Ausrichtung auf das Energieumweltrecht ergibt sich eine besonders große Nachfrage bei klassischen Industrieunternehmen, speziell mit einem Bezug zur Umwelt- und Energietechnik. Die Berufsaussichten sind generell als sehr gut zu bewerten.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Die wesentliche Besonderheit des Masterstudiengangs stellt die Möglichkeit dar, ganz gezielt den fachlichen Schwerpunkt auf das Energiewirtschaftsrecht bzw. das Energieumweltrecht zu legen. Hierdurch wird eine fachlich sehr spezifische Ausbildung erworben, die von der freien Wirtschaft mit ihren Rechtsabteilung aktuell sehr gefragt ist.

Abschluss

Das Studium im Unternehmensrecht und Energierecht endet mit einer Regelstudienzeit von drei Semestern mit dem Master of Laws. In den meisten Fällen wird der Studiengang konsekutiv zum Bachelor im Wirtschafts- und Umweltrecht der FH Trier als fortführendes Studium gewählt.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Für die Zulassung ist ein Bachelor- oder Diplomabschluss im oben genannten Bereich oder in verwandten Fachgebieten nachzuweisen. Über die Webseite der FH Trier lässt sich konkret ermitteln, welche Abschlüsse akzeptiert werden und wie die Onlinebewerbung abläuft.