Umweltingenieurwesen an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Engineering
7 Semester
WS
Nordrhein-Westfalen
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Themen wie Wassernutzung, Abfallentsorgung oder Klimatechnik spielen seit Jahrzehnten im Ingenieurberuf eine Rolle und haben im Zeitalter der Energiewende an Bedeutung gewonnen. Studierende mit einem technischen und ökologischen Interesse erhalten mit dem Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen der FH Ostwestfalen-Lippe eine fundierte, hochwertige Ausbildung.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Studiengang Umweltingenieurwesen ist in sieben Semester eingeteilt und zunächst wie ein klassisches Ingenieursstudium aufgebaut. In den ersten Semestern stehen Veranstaltungen der Mathematik und anderer Naturwissenschaften sowie technische Disziplinen im Vordergrund der akademischen Ausbildung. Ab dem dritten Semester besitzt der Studierende die Möglichkeit, sich auf eines von zwei Fachgebieten festzulegen und hier gezielt eine Studienvertiefung vorzunehmen. Dies ist zum einen der Bereich Wasser und Abfall, der jedoch noch weitere Umweltmedien umfasst und technische wie ökologische Inhalte gezielt beleuchtet. Die andere Schwerpunktsetzung wird im Bereich Klima und Energie möglich. In diesem Studienzweig stehen Veranstaltungen wie Ressourcenmanagement oder Klimaschutz im Zentrum der interdisziplinären Ausbildung.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Der Studiengang Umweltingenieurwesen verfolgt das wesentliche Ziel, den Absolventen zu einem voll ausgebildeten Ingenieur mit Schwerpunkt in umwelttechnischen Fragestellungen reifen zu lassen. Diese sind sowohl in allen Bereichen der fertigenden Industrie wie bei weiteren Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Einrichtungen als Fachkräfte gefragt und bringen aktuell gute Berufsaussichten mit sich. Auch reine Planungs- und Ingenieurbüros, Wohnbaugesellschaften oder Energiekonzerne vertrauen auf die fachkundigen Fähigkeiten eines Umweltingenieurs und erweitern so die facettenreichen Einsatzmöglichkeiten im Berufsleben.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Eine Besonderheit im Aufbau des Studiengangs ist das Praktikum im fünften Fachsemester, mit dem der Studierende rechtzeitig die Anforderungen seines späteren, beruflichen Umfelds kennen lernt. Ebenso erwähnenswert ist die große, fachliche Auswahl, die im fortschreitenden Studium für die Wahlmodule bereitsteht und eine gezielte Ausrichtung des Studierenden in zahlreiche Fachgebiete des modernen Umweltingenieurwesens ermöglicht.

Abschluss

Das Studium im Umweltingenieurwesen endet mit dem Bachelor of Engineering. Die FH Ostwestfalen-Lippe bietet eine Ergänzung um aufbauende Masterstudiengänge an, beispielsweise im Fachgebiet Umweltingenieurwesen und Modellierung.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Zur Aufnahme des Studiengangs ist das Abitur bzw. die Fachhochschulreife nachzuweisen. Auch berufsqualifizierende Abschlüsse können für die Zulassung in Frage kommen, dies wird im Einzelfall geprüft. Weiterführende Informationen zur Zulassung und Bewerbung hält hierbei die Webpräsenz der Hochschule Ostwestfalen-Lippe bereit.