Verfahrenstechnik an der Hochschule Osnabrück

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Science
6 Semester
WS
Niedersachsen
Hochschule Osnabrück

Die Allgemeine Verfahrenstechnik spielt als Ingenieurdisziplin in zahllosen Industriebereichen ein. Der Studiengang der FH Osnabrück bildet Absolventen zu fachkundigen Verfahrenstechnikern aus, die im Rahmen ihres Studiums auch zeitgemäße Einblicke in nachhaltige Technologien und Energiequellen gewinnen.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Bachelorstudiengang Verfahrenstechnik an der Hochschule Osnabrück ist in sieben Semester eingeteilt und basiert auf einer umfassenden Ausbildung in technischen und naturwissenschaftlichen Disziplinen. Fachveranstaltungen der Mathematik, Physik, Chemie oder Elektro- und Messtechnik nehmen die ersten Semester des Studiengangs ein. Mit fortschreitendem Studium wird der Studierende tiefer mit speziellen Methoden und Arbeitsweisen der zeitgemäßen Verfahrenstechnik vertraut gemacht, wobei Schwerpunkte in Bereichen wie der biologischen oder mechanischen Verfahrenstechnik gesetzt werden. Ohne Festlegung auf ein bestimmtes Schwerpunktfach kann der Studierende seine Bachelorarbeit in der allgemeinen Verfahrenstechnik verfassen, ansonsten wird die Ausrichtung auf das moderne Fachgebiet der nachhaltigen Energiesysteme möglich.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Zielsetzung des Studiums ist es, den Absolventen zu einem fachkundigen Verfahrenstechniker auszubilden. Durch die interdisziplinäre Ausbildung und die unterschiedlichen, fachlichen Schwerpunkte erhält dieser eine umfassende Berufsausbildung, die ihn für zahlreiche Unternehmen der Industrie ebenso wie für klassische Ingenieurbüros qualifiziert. Klassische Bereiche sind die Lebensmittelindustrie, die Energietechnik, die Rohstoffgewinnung oder die Entwicklung nachhaltiger Solar- oder Windanlagen. Umso stärker lassen sich die beruflichen Perspektiven positiv beeinflussen, indem ein Einblick in die nachhaltigen Energiesysteme geworfen wird, da sich in diesem Bereich aktuell zahlreiche Projekte des Berufslebens ergeben.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Das Studium bietet sowohl technische als auch ökologische Schwerpunkte und bietet dem Absolventen so vielfältige Möglichkeiten, nach seinen Interessen und Fähigkeiten die Verfahrenstechnik kennenzulernen. Diese Kenntnisse lassen sich an der FH Osnabrück gezielt erweitern, beispielsweise durch das Absolvieren des Masterstudiengangs Angewandte Werkstoffwissenschaften an der gleichen Hochschule als Anschluss zum Bachelorstudium.

Abschluss

Das Studium der Verfahrenstechnik endet mit dem Abschluss Bachelor of Science.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Um zum Studium der Verfahrenstechnik zugelassen zu werden, hat der Interessent eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife nachzuweisen. Auch eine bestandene Meisterprüfung und ähnliche berufsbezogene Abschlüsse können zur Aufnahme des Studiums qualifizieren, Genaueres lässt sich über die offizielle Webseite der FH Osnabrück erfahren. Über die gleiche Webseite können Interessenten auch ihre Bewerbung abgeben und weitere Informationen zum Studiengang erhalten.