Energiesystemtechnik an der Hochschule Offenburg

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Engineering
7 Semester
WS
Baden-Württemberg
Hochschule Offenburg

Industrie und Gesellschaft vertrauen in den letzten Jahrzehnten verstärkt auf technologisch abgestimmte Systeme, in die zunehmend ökologische und umwelttechnische Aspekte mit einspielen. Der Bachelorstudiengang Energiesystemtechnik der FH Offenburg bildet Ingenieure praxisnah aus, die als Absolventen zeitgemäße Energiesysteme aktiv mitgestalten können.

Studieninhalte / Studienaufbau

Der Studiengang weist eine Regelstudienzeit von sieben Semestern auf. Fest in den Studienverlauf eingerechnet ist ein wenigstens 20-wöchiges Praktikum im fünften Semester sowie das Verfassen der Bachelorthesis im siebten Semester. Die ersten beiden Semester dienen als Grundstudium und vermitteln Inhalte klassischer Ingenieursdisziplinen, ebenso wie der Mathematik und anderer Naturwissenschaften. Hierauf aufbauend werden ab dem dritten Semester Fachveranstaltungen zur Strömungslehre und Thermodynamik, ebenso wie zum Apparatebau oder der Mess- und Energieumwandlungstechnik abgehalten. Nach dem Praktikum erfolgt eine Vertiefung in Bereichen wie Verbrennungs-, Kälte- oder Motorentechnik, wobei hierzu auch verschiedene Seminare und das Absolvieren eigenständiger Arbeiten im Laborumfeld zählen.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Ziel des Studiums der Energiesystemtechnik ist die Ausbildung von Studierenden zu fachlich vielfältig ausgebildeten Ingenieuren. Diese sind nach dem Studienabschluss nicht nur mit der modernen Systemtechnik vertraut, sondern können fachübergreifende Überlegungen zur Einbindung von ökologischen und energietechnischen Aspekten in ihre alltägliche Arbeit anstellen. Die Nachfrage nach ausgebildeten Fachkräften dieser Art ergibt sich im Maschinen- und Fahrzeugbau, in der fertigenden Industrie diverser Bereiche sowie in Planungs-, Ingenieur- und Beratungsbüros zwischen Wirtschaft, Industrie und Bauwesen. Die Berufsperspektiven sind aktuell sehr gut.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Wesentliche Schwerpunkte setzt der Studiengang Energiesystemtechnik in praxisnahen Bereichen wie der Konzeption von Fahrzeugantriebssystemen, Gebäudesystemen oder der Gestaltung von Kraftwerken im Energiebereich. Durch diese verschiedenen Themenfelder erhält der Absolvent die Möglichkeit, sich gezielt auf ein Interessengebiet seiner Vorlieben zu spezialisieren und eine ideale Qualifikation für sein späteres Berufsleben zu erwerben.

Abschluss

Der erfolgreich absolvierte Studiengang endet mit dem Bachelor of Engineering. An der FH Offenburg können aufbauend auf den Bachelorabschluss verschiedene Masterstudiengänge belegt werden, beispielsweise im Bereich Mechanical Engineering.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Neben einem technischen und naturwissenschaftlichen Interesse sollten Bewerber das Abitur oder einen vergleichbaren Abschluss vorlegen können. Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich, allerdings findet ein individuelles Auswahlverfahren statt. Mehr zur Bewerbung und weiteren Voraussetzungen ist der Webseite der Hochschule Offenburg zu entnehmen.