Chemie- und Umweltingenieurwesen an der Hochschule Merseburg

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Engineering
4 Semester
WS
Sachsen-Anhalt
Hochschule Merseburg

Sowohl in der Erforschung von nachhaltigen Verfahren und Technologien als auch in ihrem praktischen Einsatz stellen sich Ingenieuren aktuell sehr komplexe Herausforderungen. Der Masterstudiengang im Chemie- und Umweltingenieurwesen der FH Merseburg vermittelt ausgebildeten Ingenieuren weitreichende Fachkenntnisse zum eigenständigen Bearbeiten dieser Aufgabenstellungen.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Studiengang der FH Merseburg bietet eine Regelstudienzeit von vier Semestern, dem letzten Semester ist dabei das Verfassen der Masterthesis vorbehalten. Der Studiengang ermöglicht dem Studierenden eine Spezialisierung in einem der drei Fachgebiete Kunststofftechnik, Umwelttechnik oder der chemischen Verfahrenstechnik. In ersterem Fall stehen Verarbeitung und Prüfung von Kunststoffen und die Polymertechnik im Vordergrund. Im Schwerpunktfach Umwelttechnik kommen Recycling, Gewässerschutz und die Verwertung von Biomasse zur Sprache. Der Schwerpunkt chemische Verfahrenstechnik vermittelt Kenntnisse der organischen Chemie sowie Inhalte aus Konstruktion, Simulation und der modernen Prozessleittechnik.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Ziel des Studiums im Chemie- und Umweltingenieurwesen ist es, die vorhandenen Kenntnisse des Studierenden im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich zu vertiefen und das komplexe Feld der modernen Umwelt- und Chemietechnik zu vermitteln. Hierbei steht die Fähigkeit zum eigenständigen, wissenschaftlichen Arbeiten ebenso im Vordergrund wie das eigenverantwortliche Handeln, z. B. bei der Durchführung von Praktika und Laborprojekten. Beruflich findet der Absolvent an Hochschulen und in Forschungsinstituten, in Ingenieurbüros, in Industrieunternehmen mit Bezug zur Chemietechnik sowie im Bauwesen und bei Maschinenbauern seinen Einsatz. Wie in allen Ingenieursdisziplinen ergeben sich aktuell sehr gute Berufsaussichten.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Neben der Vermittlung von Fachwissen aus dem modernen Umfeld oder Chemie- und Umwelttechnik setzt der Studiengang vor allem zwei nicht fachgebundene Schwerpunkte. Zum einen wird großer Wert auf die Fähigkeit des wissenschaftlichen Arbeitens gelegt, um so später auch forschend tätig werden zu können. Zum anderen steht die persönliche Ausbildung des Absolventen im Vordergrund, um diesem den Zugang zu führenden Positionen zu erleichtern.

Abschluss

Das Studium endet mit dem Master of Engineering. Die FH Merseburg bietet als Erststudium vor dem Masterstudiengang beispielsweise den Master der Chemie- und Umwelttechnik an.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Der Masterstudiengang setzt für die Zulassung ein abgeschlossenes Erststudium, vorrangig in einer Ingenieurs- oder Naturwissenschaft voraus. Die Option zur Online-Bewerbung ist gegeben. Weitere Informationen hierzu und zum gesamten Studiengang hält die Webseite der Hochschule Merseburg bereit.