Umwelt- und Verfahrenstechnik an der Hochschule Konstanz

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Engineering
3 Semester
WS,SS
Baden-Württemberg
Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Die Analyse und Kontrolle von Umweltfaktoren spielt in der Industrie wie im gesellschaftlichen Wohl eine Rolle. Durch den Masterstudiengang Umwelt- und Verfahrenstechnik steht einem Absolventen die Ausführung dieser verantwortungsvollen Tätigkeiten offen, beispielsweise im Dienst der höheren Beamtenlaufbahn.

Studieninhalte/Studienablauf

In den Grundlagen handelt es sich beim Studium der Umwelt- und Verfahrenstechnik der FH Konstanz im ein Ingenieursstudium mit Schwerpunkten im ökologischen und naturwissenschaftlichen Bereich. Das Masterstudium, das bereits 2005 akkreditiert wurde, macht in seinen Grundlagen mit allen technischen und naturwissenschaftlichen Fachgebieten des allgemeinen Ingenieurwesens vertraut, die im Laufe des Studiums um eine Spezialisierung im Bereich Umwelttechnik ergänzt werden. Hierbei wird sich stets eng an den tatsächlichen Voraussetzungen und Bedürfnissen der Industrie orientiert, die auf intelligente Lösungen zur umweltfreundlichen Produktion und Logistik angewiesen sind. Das Studium zeigt hierfür in der Praxis etablierte Verfahren zur Analyse und Bewertung umwelttechnischer Prozesse und Kriterien auf, fördert jedoch auch das strukturelle Denken zur eigenständigen Entwicklung praxisorientierter Lösungen.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Der Absolvent des Masterstudiengang besitzt am Ende des Studiums einen fundierten Einblick in die generelle Arbeitsweise des Ingenieurs mit seinem technischen und wissenschaftlichen Grundwissen, ergänzt um spezielle Kenntnisse in verfahrens- und umwelttechnischen Fragen. Durch stetig strengere Richtwerte, die Unternehmen im Sinne der Nachhaltigkeit zu erfüllen haben, ergeben sich fortlaufend neue Aufgaben für Umweltingenieure und Verfahrenstechniker, die sehr gute Berufsperspektiven mit sich bringen. Jenseits der freien Wirtschaft kommt ein Absolvent auch in Umweltämtern sowie Einrichtungen der Forschung und Analyse in Bund, Ländern und Gemeinden zum Einsatz.

Abschluss

Der Studiengang Umwelt- und Verfahrenstechnik der FH Konstanz endet mit dem Abschluss Master. Für den Zugang ist somit ein Bachelor-Studium in einem vergleichbaren Bereich nachzuweisen, auf den das Masterstudium aufbauen kann. Zu diesen Fachgebieten zählen beispielsweise der Maschinenbau, das Chemieingenieurwesen oder die physikalische Technik, auch ein Diplom in Umwelt- und Verfahrenstechnik befähigt zur Aufnahme des Masterstudiengangs.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Das Studium kann in jedem Sommer- und Wintersemester aufgenommen werden, wichtigste Zugangsvoraussetzung ist hierfür der oben genannte Erstabschluss. Alle weiterführenden Informationen zum Studium sowie der Link zur Bewerbung online lassen sich auf der Webseite der Hochschule FH Konstanz entdecken.