Umweltingenieurwesen an der Hochschule Hof

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Engineering
7 Semester
WS
Bayern
Hochschule Hof

Für die Arbeit klassischer Ingenieure ergeben sich durch den Klimawandel, strenge Umweltauflagen sowie den umweltbewussten Einsatz von Ressourcen neue Herausforderungen im alltäglichen Berufsleben. Mit dem Studium des Umweltingenieurwesens der FH Hof lässt sich gezielt auf diese Rahmenbedingungen eingehen, um zukunftsgerichtet als Ingenieur tätig zu sein.

Studieninhalte/Studienablauf

Aufgebaut ist das Studium in sieben Semestern, wobei in den ersten Semestern technische und naturwissenschaftliche Schwerpunkte wie bei einer herkömmlichen Ingenieursausbildung gesetzt werden. Auch wirtschaftliche Fragestellungen werden bereits früh behandelt und schaffen so auch einen Eindruck von der Finanzierbarkeit einzelner Maßnahmen, Lösungsansätze und Technologien. Im fortlaufenden Studium findet neben der Lehre in verschiedenen Disziplinen des Maschinenbaus eine Ausrichtung auf das Fachgebiet Umwelttechnik statt, mit Vertiefungen in Bereichen wie Energietechnik, ökologische Verfahrenstechnik oder Energieeffizienz. Projektarbeiten und die Bachelorarbeit in einem Schwerpunktbereich runden den Studiengang Umweltingenieurwesen ab.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Durch das Studium werden alle grundlegenden Fähigkeiten vermittelt, die auch bei einem klassischen Ingenieursstudium vermittelt werden. Allerdings sollt der Studierende mit seinen speziellen Einblicken in ökologische Fragestellungen seiner späteren Berufstätigkeit aus neuen Blickwinkeln nachgehen können, die global von Bedeutung sind. Zum Einsatz kommt der Absolvent vorrangig in Unternehmen der freien Wirtschaft aus den Branchen der Umwelt- und Energietechnik, auch für klassische Ingenieurbüros stellt er eine Bereicherung dar. Als Fachkraft im technischen und ökologischen Bereich bieten sich hier aktuell sehr gute Perspektiven.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Neben den fachlichen Schwerpunkten im umwelttechnischen Bereich, die ein gewöhnliches Ingenieursstudium nicht in dieser Form bildet, sind auch grundlegende Einblicke in betriebswirtschaftliche Zusammenhänge eine Grundlage des Studiengangs. Hierdurch soll der Absolvent früh Einblicke in das praktische Arbeiten und Analysieren im beruflichen Umfeld erhalten, um neben der technischen und naturwissenschaftlichen auch die ökonomische Seite in seine Ausbildung einfließen zu lassen.

Abschluss

Nach einer Regelstudienzeit von sieben Semestern endet das Studium des Umweltingenieurwesens mit dem Abschluss Bachelor of Engineering. Die Ergänzung um ein Masterstudium ist möglich und vertieft die erworbenen Kenntnisse.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Eine Bewerbung für den Studiengang Umweltingenieurwesen ist direkt am Standort Hof sowie über das Internet möglich. Die Webseite des Studiengangs bietet alle zugehörigen Informationen und Formalien, zudem können hier die Zulassungsvoraussetzungen überblickt werden.