Wirtschaftsingenieur/in an der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Engineering
7 Semester
WS
Niedersachsen
Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Die Realisation von Bauprojekten durch fachkundige Ingenieure umfasst heutzutage neben technischen Aspekten auch ökologische und betriebswirtschaftliche Kriterien. Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieur/in, Bauen - Gebäude, Energie, Umwelt - Infrastruktur der HAWK bildet Studierende in dieser Hinsicht gezielt aus, die durch Einblicke in diverse Fachbereiche Bauprojekte umfassend begleiten können.

Studieninhalte / Studienablauf

Das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens mit dem Schwerpunkt Bauen ist in sieben Semester eingeteilt und umfasst eine interdisziplinäre Ausbildung. In den ersten Semestern liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Inhalten des Ingenieurwesens, wozu Einblicke in die Mathematik, Naturwissenschaften und Technik zählen. Begleitet wird dies früh von Kursen im betriebswirtschaftlichen Umfeld, ebenso wie in den Bereichen Recht und Management. Gegen Ende des Studiums erhält der Studierende die Möglichkeit, fachliche Schwerpunkte in diesem vielfältigen Studienfach zu setzen. Neben dem Schwerpunkt Bauen mit Fachgebieten wie Gebäudetechnik oder Städtebau gehören auch Energie- und Umwelttechnik sowie der Bereich Infrastruktur zu den wählbaren Schwerpunkten. Im entsprechenden Bereich verfasst der Studierende abschließend seine Bachelorthesis in Eigenarbeit.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Zum Abschluss des Studiums ist der Absolvent zu einem fachlich vielseitig ausgebildeten Ingenieur herangereift. Neben dem technischen Aspekt dieses Fachgebiets hat er zudem tiefe Einblicke in betriebswirtschaftliche Zusammenhänge sowie ökologische Kriterien gewonnen, die in allen Bereichen der modernen Baubranche eine Rolle spielen. Je nach Schwerpunkt des Studiums findet der Absolvent einen Berufseinstieg in klassischen Ingenieurbüros, in Wirtschaftsunternehmen der Gebäude-, Anlagen- oder Energietechnik sowie planerisch in öffentlichen Einrichtungen, z. B. Baudezernaten. In sämtlichen dieser Bereiche kann aktuell von guten Berufsperspektiven ausgegangen werden.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Wesentliche Besonderheit des Studiengangs ist der hohe Grad an Interdisziplinarität. Die klassische Ingenieursausbildung bleibt hierbei zwar im Vordergrund, wird jedoch durch zahlreiche, für das spätere Berufsleben unerlässliche Themengebiete ergänzt. Zudem bietet der Studiengang eine große Freiheit in der Auswahl des Schwerpunkts, wodurch eine gezielte Qualifikation für das spätere Berufsleben nach eigenen Interessen und Vorlieben möglich wird.

Abschluss

Das Studium Wirtschaftsingenieur/in, Bauen - Gebäude, Energie, Umwelt - Infrastruktur schließt mit dem Titel Bachelor of Engineering ab.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Der Studiengang kann zu jedem Wintersemester aufgenommen werden. Für die Zulassung ist eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife nachzuweisen, auch Techniker und Meister werden nach Einzelfallprüfung zugelassen. Genauere Informationen hierzu und zur Bewerbung bietet die Hochschulwebseite.