Landschaftsarchitektur und Umweltplanung an der Hochschule Anhalt

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Engineering
8 Semester
WS
Sachsen-Anhalt
Hochschule Anhalt

Die Konzeption von Wohn-, Gewerbe- und Naturflächen hat im Zeitalter eines wachsenden, ökologischen Bewusstseins erheblich an Bedeutung gewonnen. Der Studiengang der Landschaftsarchitektur und Umweltplanung geht hierauf ein und bildet Studierende zu einer Fachkraft für die moderne Freiraum- und Objektplanung aus.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Studiengang der FH Anhalt ist in acht Semester eingeteilt. Das Studium ist dabei modular mit einer festen Einteilung aufgebaut, die dem einzelnen Studierenden dennoch eine große Vielfalt in den Wahlpflichtmodulen bietet. Zu den Pflichtveranstaltungen der ersten Semester gehören Grundlagen des Landschaftsbaus und der Landschaftsplanung, das Vermessungswesen oder die praktische Vegetations- und Gehölzkunde. Im fortlaufenden Studium sind Veranstaltungen in Bereichen wie Vermessungswesen, Bauabwicklung, Städtebau oder Technik im Landschaftsbau zu belegen. Das sechste Semester ist als Praxissemester mit einer Dauer von 20 Wochen angesetzt. Im achten Semester steht das Verfassen der Bachelorarbeit im Mittelpunkt.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Zielsetzung ist es, den Absolventen mit umfassendem Wissen der modernen Landschaftsarchitektur und dem zugehörigen, technischen und wirtschaftlichen Wissen auszurüsten. Da seit Jahrzehnten immer mehr Faktoren in Projekte der ökologischen Landschaftsplanung mit einzubeziehen sind, sollt der Absolvent diesen komplexen Anforderungen gewachsen sein und Projekte aus diversen Blickwinkeln begleiten können. Eine Anstellung findet der Absolvent in klassischen Architekturbüros, in Beratungsunternehmen sowie im öffentlichen Dienst und privaten Institutionen, die in Fachbereichen wie Ökologie oder Umweltplanung tätig sind. Die Perspektiven auf eine berufliche Anstellung sind aktuell als sehr gut zu werten.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Besonderheit ist zum einen die große Anzahl an Wahl- und Pflichtmodulen, die dem einzelnen Absolventen vielfältige Freiheiten bei der Gestaltung seines Studiums lassen und so eine Ausbildung nach eigenen Vorstellungen ermöglichen. Zudem ist der Studiengang sehr praxisnah gestaltet, was sowohl im eingeforderten Praktikum wie in der Gestaltung der Projektarbeiten des Studiengangs zum Ausdruck kommt.

Abschluss

Der Absolvent erwirbt zum Ende des Studiums der Landschaftsarchitektur und Umweltplanung den akademischen Titel Bachelor of Engineering. Der Hochschulstandort bietet aufbauend einige Masterstudiengänge mit einem Schwerpunkt im ökologisch-technischen Bereich an.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Der Studiengang steht allen Interessenten mit Abitur, Fachhochschulreife oder einem vergleichbaren Abschluss offen. Details zu den weiteren Möglichkeiten einer Bewerbung befinden sich auf der offiziellen Webseite der Hochschule.