Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesen an der Uni Hannover

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Science
4 Semester
WS,SS
Niedersachsen
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Bei der Analyse von Umweltereignissen und der Entwicklung nachhaltiger Technologien spielt das Element Wasser eine unerlässliche Rolle. Das Masterstudium Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesen der Uni Hannover befasst sich aufbauend auf ein Bauingenieursstudium mit den besonderen Herausforderungen zum Einsatz und Schutz dieses globalen Elements.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Studiengang ist ein Masterstudium mit einer Regelstudienzeit von vier Semestern. Er ist grundlegend wissenschaftlich aufgebaut und setzt umfangreiche Kenntnisse aus der Disziplin des klassischen Bauingenieurwesens voraus. Auf dieser Basis lernt der Studierende Wasser in seinen verschiedenen Erscheinungsformen und seiner Bedeutung im Bauwesen und der zeitgemäßen Umwelttechnik kennen. Die Gewinnung sowie der Schutz von Trinkwasser nehmen in den Fachveranstaltungen ebenso eine wichtige Rolle ein wie die Nutzung des Elements im Rahmen nachhaltiger Wasserkraft. Gezielt werden wissenschaftliche Kenntnisse vermittelt, die einer Risikoabschätzung von Chancen und Gefahren dienen, Bauprojekte und neue Technologien in Küstennähe oder Offshore zu realisieren. Neben dem rein technischen Aspekt beleuchtet der Studiengang auch soziale und betriebswirtschaftliche Faktoren, die bei diesen Entscheidungen zu berücksichtigen sind.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Zielsetzung des Masterstudiengangs Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesen ist es, den Bauingenieur für zukünftige Herausforderungen seiner Branche zu sensibilisieren und umfangreiches Wissen zu Themen wie Ressourcenknappheit, Urbanisierung, Dammsicherheit und Evakuierungsstrategien zu vermitteln. Hierdurch erhält der Absolvent eine spezielle, akademische Ausbildung, die ihn zu einer echten Fachkraft im Wasser- und Umweltingenieurwesen werden lässt. Durch die Ausbildung ist er ein gefragter Bewerber in sämtlichen Wirtschaftsunternehmen im Bauumfeld, in klassischen Architekturbüros sowie als Gutachter oder Sachverständiger. In den genannten Branchen ergeben sich sehr gute Berufsperspektiven, auch in höheren Positionen.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Durch die Schwerpunkte Wasser, Ressourcenknappheit und Bauprojekte an Küsten, Deichen und Dämmen setzt dieser Masterstudiengang außergewöhnliche Akzente, die in dieser Form kaum an deutschen Hochschulen zu finden sind. Der Absolvent wird so zu einer sehr gefragten Fachkraft ausgebildet, der hierdurch ein einfacherer Einstieg ins Berufsleben gelingen sollte.

Abschluss

Der Absolvent schließt den Studiengang Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesen mit dem akademischen Grad Master of Science ab.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Bachelorstudium, beispielsweise im Studiengang Bau- und Umweltingenieurwesen der Uni Hannover. Andere Abschlüsse werden nach Einzelprüfung ebenfalls anerkannt, genaue Informationen hierzu wie zu Bewerbungsfristen finden sich auf der offiziellen Webseite der Uni Hannover.