Umweltplanung an der Uni Hannover

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Science
4 Semester
WS
Niedersachsen
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Um die Natur nachhaltig zu schützen und abgestimmte Maßnahmen im Bereich Umweltschutz zu treffen, ist eine intelligente und zukunftsweisende Planung unverzichtbar. Durch das Masterstudium Umweltplanung an der Uni Hannover erhalten Absolventen die Möglichkeit, ihre fachlichen und menschlichen Fähigkeiten gezielt in dieser Hinsicht zu vertiefen.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Studiengang Umweltplanung ist in eine Regelstudienzeit von vier Semestern eingeteilt. Über die ersten Semester erhält der Studierende die Möglichkeit, gezielte Kenntnisse rund um die moderne Umweltprüfung zu sammeln und diese im Kontext zu Schutzmaßnahmen in Wasser, Luft, Erde und Klima zu verhandeln. Über zahlreiche Module, aus denen der Studierende seine ideale Fächerkombination zusammenstellen kann, findet eine Vermittlung von Wissen aus Bereichen wie Ingenieurbiologie, Bodenschutz, erneuerbare Energien oder Umweltrecht statt. Ökologische Fragestellung werden somit stets interdisziplinär betrachtet und machen auch eine technische oder betriebswirtschaftliche Herangehensweise möglich. Sein erworbenes Wissen weist der Studierende schriftlich oder mündlich nach, selbiges gilt für die abschließende Masterthesis, die von einem fachlichen Kolloquium begleitet wird.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung vertiefender Kenntnisse aus allen Bereichen der modernen Ökologie, Naturwissenschaft und Umwelttechnik. Hierbei erhält der Studierende eine Ausbildung mit Einblicken in zahlreiche verwandte Fachgebiete, die ihm das Lösen interdisziplinärer Aufgabenstellungen im späteren Berufsleben erheblich erleichtern. Zum Einsatz kommt der Masterabsolvent der Umweltplanung in klassischen Ingenieurbüros, in Beratungsinstituten mit dem Schwerpunkt der Umwelt- und Landschaftsplanung, im Artenschutz oder in öffentlichen Einrichtungen der Regionalentwicklung bzw. des Umweltschutzes. In sämtlichen der genannten Bereiche kann aktuell von guten Berufsperspektiven ausgegangen werden.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Besonderheit des Studiengangs Umweltplanung ist ein 16-wöchiges Praktikum, das vor dem eigentlichen Studienbeginn durchzuführen ist und einen engen Praxisbezug des Absolventen gewährleisten soll. Ebenso als Besonderheit ist die hohe Interdisziplinarität des Studiengangs zu werten, die dem Studierenden im späteren Berufsleben erheblich weiterhilft.

Abschluss

Das Studium der Umweltplanung schließt mit dem Master of Science ab.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Für eine erfolgreiche Zulassung hat der Antragsteller ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Fachgebieten wie Umweltplanung oder Landschaftsarchitektur nachzuweisen. Die Mindestnote für die Zulassung beträgt 2,5. Welche Studiengänge der Uni Hannover oder anderer Hochschulen bei der Bewerbung akzeptiert werden, lässt sich über die Webseite der Hochschule herausfinden.