Regenerative Energien an der Fachhochschule Stralsund

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Science
7 Semester
WS
Mecklenburg-Vorpommern
Fachhochschule Stralsund

Für die globale Energieversorgung ist das Vertrauen auf regenerative Energieformen unerlässlich geworden. Mit dem Studiengang Regenerative Energien der FH Stralsund lernen Maschinenbauer und andere Ingenieure, ökologische Aspekte bei der Entwicklung neuer und etablierter Technologien einzubinden.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Bachelorstudiengang Regenerative Energien ist in sieben Semester eingeteilt. Das Studium gestaltet sich zunächst als vollwertiger Ingenieursstudiengang, der in den ersten Semestern Inhalte aus Mathematik, Informatik, Physik oder Technik behandelt und so ein fundiertes Grundlagenwissen für Ingenieure schafft. Bereits früh werden hierbei Beziehungen zur zeitgemäßen Energietechnik mit einem Schwerpunkt auf regenerative Energieträger hergestellt. Im fortschreitenden Studium gewinnt der Studierende Einblicke in Fachgebiete wie zeitgemäße Energiesysteme, Speichertechnologien sowie verfahrenstechnische Elemente der Energiegewinnung. Auch ökonomische Aspekte werden betrachtet, die im späteren Berufsleben essenziell sind. Neben Seminaren und Projekten stellt der Studierende zum Abschluss des Studiums sein neu erworbenes Wissen in der Bachelorarbeit unter Beweis.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Die Zielvorgabe des Studiums ist es, tiefe Einblicke und Kenntnisse des modernen Ingenieurwesens zu gewinnen. Hierbei steht der Umgang mit Zukunftstechnologien im Vordergrund, die nicht alleine regenerative Energieträger wie Wasser-, Solar- oder Windkraft umfassen. Die Gewinnung und Nutzung dieser Energiequellen ist aktuell eine absolute Wachstumsbranche und bringt hervorragende Berufsperspektiven für den Absolventen mit sich. Zum Einsatz kommt dieser in allen Wirtschaftsunternehmen der Umwelt- und Energietechnik, in freien Ingenieurbüros, in Beratungsunternehmen oder im öffentlichen Dienst im Rahmen einer gutachterlichen Tätigkeit.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Bereits die Fokussierung des gesamten Studiengangs auf das Thema Regenerative Energien stellt eine Besonderheit dieser akademischen Ausbildung dar, die in dieser Form nur an wenigen deutschen Standorten geboten wird. Unabhängig hiervon erhält der Studierende allerdings eine umfassende und interdisziplinäre Ausbildung, die ihn für Arbeiten in allen Bereichen des modernen Ingenieurwesens qualifiziert. Zudem ist eine 20-wöchige Praxisphase im fünften Semester eine Besonderheit des Studiengangs.

Abschluss

Das Studium im Bereich Regenerative Energien schließt mit dem Bachelor of Science ab.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife ist eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Studienaufnahme, im Einzelfall kann auch eine erfolgreiche Meisterprüfung als Qualifikation ausreichen. Detaillierte Informationen hierzu bietet die Webpräsenz der FH Stralsund, über die auch eine direkte Bewerbung möglich ist.