Umwelt- und Recyclingtechnik an der FH Nordhausen

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Engineering
7 Semester
WS
Thüringen
Fachhochschule Nordhausen

Eine sachgemäße und umweltverträgliche Entsorgung ist in Industrie und Gesellschaft ebenso wichtig wie eine maximale Wiederverwertung von natürlichen und industriell gefertigten Rohstoffen und Gütern. Die Umwelt- und Recyclingtechnik befasst sich mit dieser Aufgabenstellung und bietet Absolventen dieses Bachelorstudiengangs vielfältige Arbeitsmöglichkeiten.

Studieninhalte / Studienablauf

Recyclingtechnik studierenDer Studiengang besitzt eine Regelstudienzeit von sieben Semestern, das Grundstudium von zwei Semestern umfasst Inhalte aus Mathematik, Physik, Technik und anderen Disziplinen eines klassisch ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs. Ab dem dritten Semester findet die Spezialisierung und Vertiefung statt, zu der Elemente der Schadstoffuntersuchung, Wassertechnik, der Abfallbehandlung sowie des allgemeinen Qualitätsmanagements zählen. Das Studium umfasst zudem eine größere Zahl an Laborpraktika, die mechanische und chemische Verfahren ebenso wie den CAD-Einsatz umfassen.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Bei Abschluss des Studiums ist der Absolvent zu einem fachkundigen Ingenieur geworden, der grundlegende Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich der Umwelttechnik mit Spezialisierung in der Recyclingtechnik besitzt. Hierdurch ist er in der Lage, Fertigungsprozesse sowie den technischen Einsatz moderner Umwelttechnologien kompetent zu begleiten und sich an Weiterentwicklung und Optimierung dieser Systeme zu beteiligen. Einen Einstieg ins Berufsleben findet er bei klassischen Entsorgungsbetrieben, bei Ingenieur- und Beratungsbüros und anderen Unternehmen, die mit der Planung und Umsetzung von Technologien der Umwelttechnik befasst sind. Durch die wachsende Bedeutung des Recyclings in allen Lebensbereichen sind die Berufsperspektiven sehr gut.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Verglichen mit anderen Studiengängen mit der Ausrichtung auf die moderne Energie- und Umwelttechnik steht in diesem Bachelorstudiengang die Verwertung bzw. das Recycling im Vordergrund. Auch wenn der Studierende während seiner Ausbildung Schwerpunkte in anderen Bereichen der Umwelttechnik setzen kann, erhält er tiefgreifende Einblicke in dieses Arbeitsgebiet, was für eine spezielle Qualifikation bei der späteren Berufswahl sorgt.

Abschluss

Das Studium der Umwelt- und Recyclingtechnik endet mit dem Bachelor of Engineering (B. Eng.). An der FH Nordhausen können weiterführende Masterstudiengänge mit unterschiedlicher, inhaltlicher Gewichtung absolviert werden, z. B. der M. Eng. Energetisch-Ökologischer Stadtumbau.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Zu einer Aufnahme des Studiums qualifizieren das Abitur, die fachgebundene Hochschulreife sowie entsprechender beruflicher Abschluss, z. B. eine bestandene Meisterprüfung. Zu den Details der Bewerbung und weiteren Voraussetzungen für ihren Erfolg hält die offizielle Webpräsenz der FH Nordhausen weitere Informationen bereit.