Energiesysteme und Automation an der FH Lübeck

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Science
7 Semester
WS
Schleswig-Holstein
Fachhochschule Lübeck

Wie in allen Bereichen der Industrie und Technik kommt auch der Energiesektor nicht ohne eine professionelle und abgestimmte Automation aus. Die FH Lübeck bietet Studierenden die Möglichkeit, gezielt diese technische Disziplin zu studieren und dabei auf die zukunftsweisende Gestaltung und Konzipierung von energetischen Systemen einzugehen.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Studiengang Energiesysteme und Automation umfasst sieben Semester und kann ab jedem Wintersemester belegt werden. In den ersten Semestern liegt der Schwerpunkt auf einer grundlegenden Ausbildung im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich, um fundierte Kenntnisse klassischer Ingenieursdisziplinen zu vermitteln. Bereits hier setzen die Veranstaltungen einen Schwerpunkt auf den Bereich der Automation, wobei dies in der Modellierung als auch in praktischen Einsatzgebieten dargestellt wird. Über die Vertiefungsphase des Studiengangs erwirbt der Studierende gezielt Kenntnisse über die Vielfalt an erneuerbaren Energiequellen und die Möglichkeit zur Automation ihrer Gewinnung, Einspeisung und Nutzung. Über das Studium hinweg steht eine sehr praxisnahe sowie teamorientierte Bearbeitung aller Fachaufgaben im Vordergrund.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Ziel des Studiengangs Energiesysteme und Automation ist es, den Absolventen zu einer vielseitigen Fachkraft der modernen Automatisierungstechnik werden zu lassen. Diese findet seit Jahrzehnten als Ingenieursdisziplin hohe Beachtung und ist in diesem Studiengang bewusst auf die Bedürfnisse der modernen Energieindustrie ausgerichtet. Ins Berufsleben findet der Absolvent bei klassischen Energiekonzernen und anderen Betreibern von Energiesystemen, ebenso wie in Planungs- und Beratungsbüros. Die Perspektiven auf eine berufliche Anstellung sind aktuell hervorragend.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, nach dem dritten Semester einen internationalen Studienweg einzuschlagen. In Zusammenarbeit mit US-amerikanischen Universität Milwaukee erhält der Studierende so die Chance auf Abschluss eines Doppel-Bachelors und ist fachlich als auch sprachlich optimal auf das internationale Berufsumfeld seiner Branche vorbereitet.

Abschluss

Nach einer Regelstudienzeit von sieben Semestern endet das Studium im Bereich Energiesysteme und Automation mit dem Bachelor of Science. Die FH Lübeck bietet keinen konsekutiven Masterstudiengang dieses Fachgebiets zur Vertiefung der im Studium erworbenen Kenntnisse an.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Der Studiengang setzt als Grundlage eine Hochschulzugangsberechtigung wie das Abitur voraus. Zudem ist der Studiengang aktuell auf 65 Plätze beschränkt und unterliegt einem Numerus Clausus. Über die offizielle Internetpräsenz der Fachhochschule Lübeck finden Interessenten mehr Detailinformationen zu diesen Themen und zu Formalitäten der Bewerbung.