Umweltnaturwissenschaften an der Uni Tübingen

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Science
6 Semester
WS
Baden-Württemberg
Eberhard Karls Universität Tübingen

Zur Lösung aller Herausforderungen im ökologischen Bereich ist es unverzichtbar, diese von einer naturwissenschaftlichen Basis aus zu beleuchten und physikalisch oder chemisch zu verstehen. Der Studiengang Umweltnaturwissenschaften der Uni Tübingen ermöglicht es, Umweltsysteme und -prozesse von einem besonderen Blickwinkel aus zu betrachten und strukturiert aus zahlreichen Blickwinkeln Probleme zu lösen.

Studieninhalte/Studienablauf

Das Studium Umweltnaturwissenschaften ist als Bachelorstudiengang in sechs Semestern aufgebaut. Als Basis des Studiums dient in den ersten Semestern die Erarbeitung von Wissen und wissenschaftlichen Fähigkeiten in den elementaren Naturwissenschaften Mathematik, Physik und Chemie. Hierauf aufbauend findet im Laufe des Studiums eine Vertiefung von Themeneinheiten mit einem stärkeren Umweltbezug statt. Zu diesen gehören beispielsweise das Kennenlernen verschiedener Umweltsysteme und ihrer Zusammenhänge, spezielle umweltwissenschaftliche Methoden sowie weitere, fachbereichsübergreifende Fähigkeiten.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Der Abschluss des Studiums Umweltnaturwissenschaften sichert zukünftigen Arbeitgebern zu, dass der Absolvent einen fundierten Einblick in alle naturwissenschaftlichen Disziplinen erworben hat und zudem mit speziellen, umwelttechnischen Fragen vertraut ist. Auch wenn die analytischen Arbeitsweisen im Studium vorrangig eine ökologische Ausrichtung besitzen, kann das Wissen auch in anderen Branchen und Arbeitsbereichen mit einem naturwissenschaftlichen Fokus eingesetzt werden. Als Absolvent findet man beispielsweise in Forschung und Lehre, aber auch in allen Industrieunternehmen einen Einsatz, die im Bereich Umwelt- oder Energietechnik tätig sind. Aufgrund der globalen, ökologischen Herausforderungen ist das Studium zukunftsgerichtet und bietet reizvolle Aussichten auf dem europäischen Arbeitsmarkt.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Während naturwissenschaftliche Fächer seit Jahrzehnten an deutschen Hochschulen gelehrt werden, ist der Schwerpunkt auf den Bereich Umwelt als neuartig zu sehen. Wer den Studiengang erfolgreich absolviert, wird so zu einer jungen und auf aktuelle Anforderungen ausgebildeten Fachkraft, für die nicht nur aktuell eine sehr große Nachfrage in Wirtschaft und Forschung besteht.

Abschluss

Das Studium der Umweltnaturwissenschaften endet mit dem Abschluss Bachelor. Hierauf aufbauend wird an der Uni Tübingen der Masterstudiengang Applied Science & Environmental Geoscience angeboten.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Die Bewerbung für den Studiengang an der Uni Tübingen setzt im Regelfall die allgemeine Hochschulreife voraus. Weitere Informationen über Wege und Grundlagen zur Bewerbung für den Studiengang können online über die Webseite der Hochschule entdeckt werden.