Geoökologie an der Uni Tübingen

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Bachelor of Science
6 Semester
WS
Baden-Württemberg
Eberhard Karls Universität Tübingen

Die klassische Geologie spielt in moderne, ökologische Aufgabenstellung erheblich mit ein, beispielsweise im Rahmen eines angemessenen Ökosystemmanagements. Durch den Studiengang Geoökologie der Uni Tübingen erwerben Studierende tiefe Einblicke in Geologie und Naturwissenschaften, verbunden mit Einblicke in aktuelle Herausforderungen im ökologischen Bereich.

Studieninhalte/Studienablauf

Der Studiengang ist als klassisches Bachelorstudium in sechs Semestern aufgebaut, der in den ersten Semestern grundlegende Einblicke in Naturwissenschaften wie Physik, Chemie und Mathematik verleiht. Im Verlauf des Studiums stehen verstärkt Inhalte aus dem geologischen und ökologischen Bereich auf dem Lehrplan, um interdisziplinär Aufgabenstellungen von verschiedenen Seiten aus beleuchten zu können. Neben den wissenschaftlichen Inhalten des Studiengangs sind generelle Arbeitstechniken und Ansätze zur Lösungsfindung ebenfalls Teil der akademischen Aubildung, die in der Geoökologie wie in Berufsbilder mit anderem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt gefragt sind.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Nach dem Abschluss des Bachelorstudienganges besteht entweder die Möglichkeit, den gleichnamigen Masterstudiengang an der Uni Tübingen zu belegen oder direkt ins Berufsleben zu wechseln. Die Branchen und Berufsbereiche für den Absolventen der Geoökologie sind vielfältig und reichen vom Ressourcenmanagement über den betrieblichen Umweltschutz bis zur Landschaftsplanung und Umweltrisikobewertung. Da in allen Unternehmensbereichen ein wachsendes Interesse an ökologischem Handeln besteht und die gesetzlichen Vorgaben in dieser Hinsicht strenger werden, sind die Perspektiven für Absolventen in diesem Bereich als sehr gut zu bezeichnen.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Im Vergleich zu anderen modernen Studiengängen mit einer ökologischen Ausrichtung spielt ins Studium der Geoökologie vor allem der geologische Anteil einer Rolle. Dieser wird vielfach in ähnlichen Studiendisziplinen nicht vermittelt und macht den Absolventen zu einer absoluten Fachkraft, die mit innovativen Inhalten der Umwelttechnik ebenso wie Grundlagen der klassischen Ökologie vertraut ist.

Abschluss

Das Studium endet nach einer Regelstudienzeit von sechs Semestern mit dem Abschluss Bachelor. Das Studium kann um den Master in Applied Science in der gleichen Fachrichtung ergänzt werden. Die Uni Tübingen bietet zudem weitere Masterstudiengänge an, bei denen der Bachelor der Ökogeologie als Grundlage dient.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Die Bewerbung auf den Studiengang kann sowohl in klassisch schriftlicher Form als auch online erfolgen. Letzteres ist über die Website des Studiengangs möglich, die viele weitere Informationen zum Studiengang bietet.