Urbane Infrastrukturplanung - Verkehr und Wasser an der Beuth Hochschule Berlin

Steckbrief

Abschluss
Dauer
Beginn
Bundesland
Einrichtung

Master of Engineering
3 Semester
WS
Berlin
Beuth Hochschule für Technik Berlin

In der Stadt- und Landschaftsplanung spielen das Verkehrswesen und die Aufbereitung und Bereitstellung von Wasser eine essenzielle Rolle. Der Studiengang im Fachgebiet Urbane Infrastrukturplanung zeigt moderne Entwicklungen und Lösungsansätze auf, die neben wirtschaftlichen auch gesellschaftliche und ökologische Kriterien mit einbeziehen.

Studieninhalte / Studienablauf

Der Studiengang umfasst drei Semester, über das letzte Semester weist der Absolvent seine neu erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse in einer Masterthesis nach. In den ersten beiden Semestern machen Veranstaltungen grundlegend mit den Infrastrukturen im städtischen Umfeld vertraut und setzen dabei Schwerpunkte auf den Abtransport sowie die Aufbereitung von Abwasser, die Bereitstellung von Trinkwasser sowie das Verkehrswesen. Das Studium begleitet praxisnahe Projekte, wobei Laborarbeiten in den Bereichen Wasserbau, Baustoffe, Asphalt und Geotechnik möglich sind. Begleitend vermittelt der Studiengang Kenntnisse in der Ökologie und betriebswirtschaftlichen Disziplinen.

Studienziele, Berufsfelder & Perspektiven

Zielsetzung ist es, Landschaftsplaner, Architekten und Ingenieure mit der urbanen Stadtplanung und all ihren Infrastrukturen vertraut zu machen. Dies umfasst vorrangig die Herausforderungen, die sich in ökologischer und gesellschaftlicher Hinsicht ergeben, um Kleinstädte bis hinauf zu Weltmetropolen zu einem lebenswerten Ort für Menschen zu machen. Zum Einsatz kommt der Absolvent nach dem Masterabschluss in Architekturbüros, in der Stadt- und Landschaftsplanung, in öffentlichen Dezernaten und Institutionen mit Bezug zur Stadtplanung oder verwandten Bereichen der Industrie und Wirtschaft. Die Nachfrage nach Arbeitskräften in diesem Fachgebiet ist aktuell groß.

Schwerpunkte & Besonderheiten des Studiengangs

Schwerpunkt des Studiengangs liegt nicht alleine in der fachlichen Ausbildung, durch die tiefe Einblicke in die moderne Stadtplanung gewährt werden. Vielmehr besitzt der Masterstudiengang sämtliche Grundlagen zur persönlichen Weiterentwicklung, damit Absolventen durch den praxisnahen Charakter der Ausbildung eine optimale Eignung für die gehobene Berufslaufbahn mitbringen.

Abschluss

Der Studiengang Urbane Infrastrukturplanung - Verkehr und Wasser schließt mit dem Master of Engineering ab. Er kann aufbauend zu zahlreichen Studiengängen der FH Berlin belegt werden, z. B. zum B. Sc. Landschaftsarchitektur oder dem B. Eng. Umweltingenieurwesen Bau.

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

Zur Bewerbung ist ein abgeschlossenes Erststudium nachzuweisen, beispielsweise in einem der oben genannten Fachstudiengänge der FH Berlin. Ein Vorpraktikum oder einschlägige Berufserfahrungen sind keine Voraussetzungen. Über die Webseite der Beuth Hochschule Berlin lassen sich alle weiteren Details über den Studiengang herausfinden.