PV-Log ist das erste Soziale Netzwerk für Photovoltaik

Soziale Netzwerke sind sehr beliebt und gehören fest zum Alltag mittlerweile dazu. Jedes Soziale Netzwerk erfüllt dabei seine ganz eigenen Aufgaben. Während Facebook für den täglichen Small Talk gedacht ist, ist Xing eher für die Geschäftskontakte konzipiert. Aber auch thematisch eingegrenzte Netzwerke treten immer häufiger auf. Jetzt hat der Inhaber von Top50-Solar das erste Soziale Netzwerk für Photovoltaik heraus gebracht und hört auf den Namen PV-Log. Dort können alle Betreiber und Errichter einer Photovoltaik Anlage miteinander kommunizieren, austauschen und Kontakte knüpfen. Eben all die Dinge, die ein soziales Netzwerk ausmachen.

Für wen eignet sich das Portal und was bringt es?

Der Vergleich der Erträge von Anlagen ist sehr wichtig, gerade wenn es um die Steigerung und Verbesserung der Erträge geht. Deshalb wurde dieses Soziale Netzwerk geschaffen und soll Betreiber von Anlagen näher zusammenführen. Sie sollen Erfahrungswerte austauschen, miteinander in Kontakt treten und sich gegenseitig helfen können. Sie können ihre eigenen Anlagen in das Netzwerk stellen und andere können nach diesen Anlagen suchen und vergleichen.

Die angelegten Anlagen müssen jedoch auch mit ihren Werten stetig aktualisiert werden. Hier werden bereits einige Hersteller und Wechselrichter unterstützt, die über eine Schnittstelle mit dem Netzwerk kommunizieren.

In sogenannten Gruppen können sich Gleichgesinnte zusammen finden (Solar-Friends) und ähnliche Anlagen wie die der Gruppenmitglieder werden vorgeschlagen. Die Gruppe kann miteinander intern kommunizieren. Auch wer keine eigene Anlage besitzt kann daran teilnehmen und sich so ausgiebig informieren.

Handwerker können Referenzen aufbauen

Doch damit noch nicht genug, denn auch die Handwerksbetriebe haben etwas von dem Sozialen Netzwerk. Sie können Solar-Friends dazu nutzen ihre Referenzen zusammen zu fassen und zu präsentieren. Anschließend potenziellen Kunden zukommen lassen und ihnen so einen Einblick in die eigene Arbeit zu geben.

Das Netzwerk befindet sich noch am Anfang und gerade deshalb ist ein Ausbau notwendig. Zum Start gibt es bereits viele interessante Funktionen, die aber teilweise noch ausgebaut werden können.